Was würdest du mit 100.000 Euro machen?

make-money-561036_640Geld! Moneten! Knete!

Damit habe ich mich in den letzten Jahren wirklich sehr beschäftigt. Nicht ganz uneigennützig, denn ich hatte bisher immer nur so viel Geld, wie ich brauchte. Wenn ich mal mehr hatte, kam auch gleich wieder was ins Haus, was nicht geplant war. Ich nehme an, das kennst du. Da herrschen offenbar ganz alte Glaubensmuster in mir. Ich werde mich in den nächsten Beiträgen noch ein bisschen mehr auf dieses Thema beziehen, weil ich überall die Probleme sehe, die Menschen beim Thema Geld verdienen haben. Ich habe auch einige Erfahrungen damit gemacht. Welches das ist, zeige ich dir gerne. 

Vor einigen Jahren habe ich mir mal dieses Ziel gesetzt

Am Ende des Monats habe ich immer 1.000 Euro übrig.

Das hat sich sooooo schnell realisiert, das war kaum zu glauben. Ich hatte tatsächlich zum Ende des Monats immer 1.000 Euro übrig. Jetzt denkst du vielleicht, dass das doch toll ist!? Grundsätzlich sicher, aber ich habe mich damit selbst so sehr begrenzt, dass ich tatsächlich niemals mehr als 1.000 Euro übrig hatte. Bis ich das gemerkt habe, hat es sich bereits manifestiert.

Mein Fazit aus dieser Erfahrung, und vielen weiteren:

Sicher, es ist absolut wichtig zu wissen, wie viel du monatlich brauchst, aber es besteht die Gefahr, dass du dich unwissentlich so sehr damit identifizierst, dass du immer nur das haben wirst, was du brauchst.

Hör nicht auf groß zu denken, und versuche dir vorzustellen, wie es ist viel Geld zu verdienen.

Was würdest du damit machen?
Welche Wünsche würdest du dir damit erfüllen?
Wen würdest du unterstützen?

Diese Fragen, die so richtig Juice haben sollten, werden deine Antennen neu ausrichten.

Geld ist etwas Wundervolles.

Lass dir niemals etwas anderes erzählen. Es ist ein wundervolles Zahlungsmittel, um dir deine Träume und Wünsche zu erfüllen, nicht mehr, aber auch nicht weniger!

Ich wünsche dir einen WUNDERvollen Tag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.